Teaching Documentary Symposium II

ZeLIG organisiert vom 26. bis 29. April 2018 den internationalen Kongress zum Thema “Dokumentarfilmausbildung an europäischen und internationalen Filmschulen” im Kontext der sich wandelnden Audiovisuellen Industrie.

Internet, Digitale Medien und neue Player stellen die Ausbildung im Bereich Film vor neue Herausforderungen, die während des Kongresses thematisiert werden.

Getragen wird der Kongress von der GEECT - Vereinigung der europäischen Mitglieder von Film- und Fernsehschulen. GEECT ist der regionale Verband der CILECT, dem internationalen Verband der Filmschulen. (www.cilect.org) Es handelt sich um eine jährliche Konferenz zur Erörterung der wichtigsten Themen der Filmschulausbildung und wird jedes Mal in einem anderen Mitgliedstaat organisiert.

ZeLIG, aktives Mitglied der GEECT, hat bereits 2014 in Zusammenarbeit mit der University of South Wales in Cardiff mit großem Erfolg Teaching Documentary - Symposium I organisiert.

90 Teilnehmer von 56 verschiedenen Filmschulen aus 28 Ländern haben sich zum Symposium angemeldet. Der Kongress richtet sich an Lehrer für Regie, Schnitt, Kamera, Produktion, neue Medien, die dokumentarisches Arbeiten in ihrem spezifischen Fachgebiet lehren und die neuen Grenzen der dokumentarischen Umsetzung und Produktion erkunden wollen.

Es ist ein wichtiges Branchentreffen. Als Rahmenveranstaltung des Kongresses organisiert IDM/ZeLIG für alle Südtiroler Medienschaffenden die Seminare MOV!e IT! Professional Tips und Tricks einer überzeugenden Filmprojekt-Präsentation mit John Burgan und MOV!E IT! COMPACT Impact Distribution Strategy mit Sarah Mosses.

BA
CK