ESoDoc - Dokumentarfilm für den Sozialen Wandel

16. bis 22. Juli 2018 in Bozen

ESoDoc öffnet seine Türen und bietet Interessierten die Möglichkeit, an einer Reihe von ESoDoc-Vorlesungenteilzunehmen.

ESoDoc - European Social Documentary ist ein Workshop für Filmprofis und Mitarbeiter von sozial engagierten Organisationen aus ganz Europa, die sich neue Netzwerke für ihre Dokumentarfilmprojekte aufbauen möchten und die Kraft und Reichweite der neuen Medien für einen sozialen Wandel nutzen wollen.

Neue Medien verändern unsere Kommunikation. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Bisweilen vollzieht sich der Wandel jedoch so schnell und der Einsatz von Crossmedia-Strategien im Kultur- oder Medienbereich setzt zunehmend ein Verständnis für die Mediennutzung voraus.

Genaues Programm in Kürze!

  • Bereits bestätigte Experten:
  • Sabine Bubeck-Paaz (ZDF/Arte - DE)
  • Esther Van Messel (First Hand Films – CH)
  • Mark Atkin (Crossover Lab – UK)
  • Lisa Glahn (PV-Expert – DE)

Einmalige Gelegenheit: IDM offeriert eineminteressiertenFilmemacher/Produzentenoder einer interessierten Filmemacherin/Produzentinaus Südtirol die Möglichkeit, am gesamten Workshop in Bozen (16. bis 22. Juli 2018) aktiv teilzunehmen und sein eigenes Dokumentarfilmprojekt im Rahmen von praktischen Masterclasses zu den Themen Storytelling, User-Journey, Participatory Video, Emmersive Media zu entwickeln und Teil des internationalen Netzwerks der ESoDoc-TeilnehmerInnen und ExpertInnen zu werden.

Das Stipendium umfaßt die Teilnahmen an allen Aktivitäten des sechs-tägigen ESoDoc Workshops in Bozen incl. Mittag- und Abendessen.

Bewerbungenbis zum 15. Mai mit Lebenslauf, Motivation und Filmprojekt (nicht obligatorisch)überwww.movie-it.info/de oder ZeLIG, Lotte Gibitz Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - +39 0471 977930

 

BA
CK